Vereinsreise ins Allgäu 1. bis 3. Juli

Bei reger Beteiligung (>30 Teilnehmer) und passablem Wetter ging die Vereinsreise dieses Jahr ins Allgäu. In Isny genossen die Reiseteilnehmer nicht nur hervorragenden Hotelkomfort sondern auch kulinarische Höhepunkte. Verschiedene Züchter wurden besucht mit Schafen unterschiedlicher Farbschläge. Besonders ins Auge stachen die gefleckten Bergschafe, die offenbar dort reissenden Absatz finden und tatsächlich sehr interessant aussehen. Unterwegs gab’s das Mittagessen in traditionellen Gasthöfen, wo auch die delikaten Allgäuer Spezialitäten probiert werden konnten.
Ein Bergbauernmuseum machte auf die damalige und noch gegenwärtige Landwirtschaft in der harten Bergwelt aufmerksam. Der Höhepunkt am letzten Tag war geprägt durch den Besuch einer Qualitäts-Brennerei sowie dem Schafbetrieb Greber in Gestratz. Letzterer servierte uns zum Ausklang nicht nur diverse wunderfeine Kuchen sondern präsentierte uns, was sich aus der Bergschafwolle alles machen und verkaufen lässt. Besonders attraktiv war hier auch die Live-Vorführung über das Wollkarden und das Filzen eines Hutes.
Einige Bilder können in unserer Bildergalerie betrachtet werden.